Arbeitsplätze / Prüfstationen 

Laminarschränke schaffen aufgrund der unidirektionalen (laminaren) Luftströmung eine staubfreie, abakterielle Umgebung und schützen nur die im Arbeitsbereich befindlichen Stoffe/Produkte und Geräte, nicht aber das Personal und die Umgebung vor externer Kontamination.

Eine Laminar-Flow-Kabine (Box) unterscheidet sich von einem Laminar-Shelter durch von physische Barrieren und ist ein geschlossener Raum mit einem sterilen Arbeitsbereich im Inneren. Es ist eine der Arten von speziellen Sterilisationsgeräten für bswp. Labore und hat verschiedene Klassen der biologischen Sicherheit.

CAW.jpg

Einsatz und Funktionsweise

Diese Geräte werden am häufigsten in Labors von medizinischen und Forschungseinrichtungen eingesetzt.
Ihr Funktionsprinzip ist das gleiche wie bei Laminarzellen und Decken. Die Luft wird direkt aus dem Raum entnommen. Anschließend wird es gereinigt, durch Filter geleitet, desinfiziert und dem Arbeitsbereich von Box oder Schrank zugeführt.


Der Aufbau von Laminarflow-Boxen / Werkbänken kann individuell gestaltet werden.

 

Reinraumklasse, Größe und Austattung wird nach Kundenwunsch beliebig angepasst, sodass jeder Industriezweig / Abteilung damit optimal arbeiten kann. Grundsätzlich wird für den Aufbau Aluminium / Edelstahl für den Korpus verwendet. Die Wände / Seiten bestehen aus (Acryl)Glas.